Was haltet ihr von FKK-Vereinen oder DFK?

Wie sieht es bei euch aus?

Bin im DFK aus Überzeugung
7
17%
Bin im DFK wegen Ausweis
8
19%
Bin in einem Verein
8
19%
Bin am überlegen
8
19%
Kommt für mich nicht in Frage
11
26%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 42

Tom_aus_SÜW
Bäumchen
Beiträge: 155
Registriert: Donnerstag 15. September 2022, 11:46
Wohnort: Landau in der Pfalz
Threema: JYPMVZK4
Ich bin / Wir sind: Ein Mann
Dank gegeben: 124 mal
Dank erhalten: 68 mal

Beitrag von Tom_aus_SÜW »

@Dennis
Vielleicht sollten wir diese Umfrage eher so stehen lassen.
Ich würde dann nochmals eine neue Umfrage starten und dann könntest du diese hier demnächst einfach schließen. Dann würde das bisherige Ergebnis erhalten bleiben.

Folgende Punkte würde ich in der neuen Umfrage dann aufnehmen:

🔸Bin im DFK aus Überzeugung
🔸Bin im DFK wegen Ausweis
🔸Bin im INF-FNI aus Überzeugung
🔸Bin im INF-FNI wegen Ausweis
🔸Bin bei GNG aus Überzeugung
🔸Bin bei GNG wegen Ausweis
🔸Bin in einem FKK-Verein
🔸Bin am überlegen
🔸Nichts von allem

Hat noch jemand Vorschläge zu der Liste? Ich glaube 10 Punkte kann man maximal in einer Umfrage aufführen. Somit könnte ich noch eine Ergänzung aufnehmen ohne etwas anderes zu streichen.
Benutzeravatar
Nordlicht
Pflänzchen
Beiträge: 83
Registriert: Donnerstag 28. Juli 2022, 15:56
Wohnort: Landkreis Cuxhaven
Ich bin / Wir sind: Ein Mann
Dank gegeben: 31 mal
Dank erhalten: 39 mal

Beitrag von Nordlicht »

Tom_aus_SÜW hat geschrieben: Dienstag 25. Oktober 2022, 19:11 Mich würden mal eure Meinungen allgemein zu dem Thema interessieren.
Bei einem Verein vor Ort ist es natürlich notwendig Mitglied zu werden, wenn man dort gerne hin geht. Ist es euch auch wichtig, die FKK durch eine Mitgliedschaft in einem Verein/DFK zu fördern?
In der letzten Zeit wundere ich mich zunehmend darüber, was beim DFK zur Zeit so los ist (oder eher nicht los ist). 2023 wurde ja nach verbandsinternen Streitigkeiten und einer Kampfabstimmung ein neuer Vorsitzender gewählt. Es gibt ein "Zukunftsteam", von dem schon seit Monaten nichts mehr zu lesen ist. In den sozialen Medien herrscht auf allen Kanälen absolute Ruhe, und die letzte Meldung auf der Webseite informiert die Mitglieder darüber, daß das Vereinsheft leider später erscheinen würde als geplant. So kann man keine große Begeisterung erzeugen. Daß es auch anders geht, ist regelmäig bei GetNakedGermany und dem einen oder anderen regionalen FKK-Verein zu bestaunen. Dort werden vor allen Dingen Veranstaltungen und FKK-Möglichkeiten plakativ beworben, und auf den Bildern sieht man auch mal einen nackten Menschen. Ich finde, der DFK bleibt da deutlich unter seinen Möglichkeiten.
Police Sergeant Lou (to Bart, after he skateboards in the nude):
"Listen, kid, no one likes wearing clothes in public. But, you know, it's the law!"
The Simpsons Movie, 2007
Benutzeravatar
Wolfgang13
Pflänzchen
Beiträge: 43
Registriert: Montag 19. Februar 2024, 07:07
Wohnort: Sprockhövel
Ich bin / Wir sind: Ein Mann
Dank gegeben: 30 mal
Dank erhalten: 21 mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Wolfgang13 »

Moin
Mir ist schon wichtig, die FKK durch eine Mitgliedschaft in einem Verein/DFK zu fördern! Auch wenn es sich in erster Linie um die Marke im Ausweis handelt. Das ist nunmal die Zugangsberechtigung zu allen FKK-Vereinen im In- und Ausland.
Und dort, wo man ohne Ausweis rein kommt, gibt es häufig Rabatt für den Ausweis. So bekomme ich meinen Jahresbeitrag immer wieder zurück.
Und mein Ziel ist nacktes Leben. Kleidung nur zu benötigen, wenn mal meine Vorräte zur Neige gehen. Internet, Forensoftware und Seiten wie GNG sind wichtig. Neue Kontakte darüber kennen lernen ist wunderschön. Entscheidend ist aber sich persönlich kennen zu lernen.
Die Probleme der Vereine neue und jüngere Mitglieder zu finden, sind meiner Meinung nach auch Haus gemacht. Das blickdichte Abriegeln des Geländes wird zwar häufig vom Eigentümer der Gelände gefordert, aber es ist auch Gewohnheit. Das haben wir immer so gemacht. Das Gelände Birkenheide bei Berlin ist nur mit einem Jägerzaun begrenzt. Ich betrete doch auch kein Geschäft, wenn alles verrammelt ist und ich durch ein dunkles Tor eintreten soll.
Das Leben ist schön! Aber nackt ist es schöner.

Wolfgang
Benutzeravatar
kuma
Neu hier
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 13. März 2024, 07:56
Wohnort: Hamburg
Ich bin / Wir sind: Ein Mann
Dank gegeben: 1 mal
Kontaktdaten:

Beitrag von kuma »

Ich habe das Gefühl, das der DFK zu sehr, vom DSB abhängig ist. Und , leider weniger für den FKK tun kann als er wirklich möchte.
Hängt wohl auch mit der Deutschen Gesetzgebung zusammen.
Benutzeravatar
Wolfgang13
Pflänzchen
Beiträge: 43
Registriert: Montag 19. Februar 2024, 07:07
Wohnort: Sprockhövel
Ich bin / Wir sind: Ein Mann
Dank gegeben: 30 mal
Dank erhalten: 21 mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Wolfgang13 »

Moin
Der Eindruck ist vielleicht nicht ganz falsch.
Ob da aber eine Abhängigkeit vom DSB besteht oder ob der DFK mehr tun möchte, das kann ich nicht beurteilen und da halte ich mich auch raus.
Ich denke es ist mehr historisch vorgegeben. FKK-Vereine waren immer Sportvereine, legten Wert auf gesundes Leben. In jeder Vereinssatzung steht der Zweck des Vereins ganz oben in der Satzung. Beim DFK: "Zweck des DFK ist Pflege und Förderung von Sport und Spiel."
Im nächsten Absatz wird dann beschrieben, wie der Zweck erreicht werden soll.
" Schaffung von Sportanlagen.....
Pflege des Breitensports.....
Förderung des Wettkampfsports.....
Förderung gesunder Lebensverhältnisse......."
Da steht nix von Förderung des Naturismus. Das ist nicht Aufgabe des DFK. Und die vielen FKK-Vereine in Deutschland haben alle ebensolche Satzungen. Das passt dann leider häufig nicht zu den Interessen der Mitglieder, die sich zwar alle gerne mal bewegen, die aber auch gerne vor ihrem Wohnwagen in der Sonne liegen.
In der Folge erkennt das Finanzamt eine Gemeinnützigkeit der Vereine nicht an, da sie mit keinen aktiven Mannschaften im Ligaspielbetrieb mitmischen. Dafür gibt es natürlich auch noch mehr Gründe. Manche Vereine betreiben ja auch mit wirtschaftlichem Erfolg einen Campingplatz. Das ist natürlich auch nicht gemeinnützig.
Ich kenne jedenfalls nicht einen FKK-Verein mit anerkannter Gemeinnützigkeit. Der Haken liegt meiner Meinung nach in der Formulierung vom Vereinszweck.
Das Leben ist schön! Aber nackt ist es schöner.

Wolfgang
Antworten